Mobiler Kreditaufnahme

Rasanter Anstieg bei mobiler Kreditaufnahme

Die Geldpolitik der Europäischen Notenbank führt seit Jahren zu extrem niedrigen Zinsen. Nie zuvor war es historisch gesehen so leicht und vor allem auch so günstig einen Kredit aufzunehmen – was die Verbraucher bereitwillig tun, über sämtliche Berufs- und Altersschichten hinweg. Neu ist hingegen, dass bei den Online-Angeboten nicht mehr ausschließlich der Computer am heimischen Schreibtisch genutzt wird.

Immer mehr Menschen greifen zu mobilen Endgeräten für die Beantragung und Nutzung von Finanzprodukten wie zum Beispiel Krediten. Mit dem Tablet, Notebook oder sogar Smartphone wird zunächst ein Kreditvergleich vorgenommen und im Anschluss daran erfolgt der Abschluss des Kreditvertrages immer öfter sofort mobil per Klick im Internet.

Nutzten vor einigen Jahren nur wenige Kunden das Internet, um sich vorab ein Bild von den verschiedenen Zinskonditionen der Banken zu verschaffen, geht inzwischen eine ständig größer werdende Gruppe dazu über, den Kredit sogar gleich online abzuschließen, auch von unterwegs. Was noch vor wenigen Jahren mit persönlichen Terminen bei verschiedenen Banken erledigt werden musste, kann man heutzutage bequem von zu Hause oder auch von unterwegs regeln, unabhängig von den Öffnungszeiten der Banken.

Aktuelle Umfragen ergeben ein interessantes Bild. Die Filialbanken fallen immer mehr zurück und verlieren Kunden, die Ratenkreditverträge abschließen möchten, an die Online-Konkurrenz. Die Vorteile für die Kunden liegen auf der Hand. Es ist bequemer und für viele Menschen auch weniger unangenehm im Internet nach Kreditmöglichkeiten zu recherchieren. Viele Bankkunden scheuen die Fragen nach den persönlichen und vor allem nach ihren wirtschaftlichen Voraussetzungen und bevorzugen das relativ anonyme Eingabesystem, mit dem sie online vorab alles prüfen und überprüfen lassen und dann auch gleich den Kredit abschließen.

Hinzu kommt eine durch das Internet erreichbare Transparenz, von der die Bankkunden vor zehn Jahren nur träumen konnten. Per Mausklick erscheinen die Kreditangebote und ermöglichen es Kreditinstitute zu wählen, die man ansonsten nie in Erwägung gezogen hätte.

Diese Entwicklung scheint sich bislang jedoch eher auf relativ gut informierte Kreditnehmer zu beschränken. Je besser der Kunde informiert ist, umso mehr nutzt er das Internet, um sich vor dem Abschluss des Kreditvertrages ein möglichst umfassendes und transparentes Bild der Konditionen bei möglichst vielen Kreditinstituten zu verschaffen. Die Vergleichsportale bieten diesen Kunden optimale Möglichkeiten, um aus der Fülle der Kreditangebote das passende und günstigste herauszufiltern. Nicht nur die jüngeren Generationen sind technisch überdurchschnittlich gut ausgestattet. Vergleiche und Kreditabschlüsse über Smartphone und Tablet-PC werden dadurch immer einfacher.

Interessant ist, dass einige große Bankinstitute auf diese Entwicklung noch unzureichend vorbereitet sind und deshalb ihre Angebote auf mobilen Endgeräten schwer zu finden sind. Das Problem betrifft aktuell immer noch einige Großbanken, deren Angebote bei einer mobilen Suche deutlich schwerer zu finden sind als bei der Recherche mit dem stationären PC.

Die Tendenz ist jedoch eindeutig. Alle Finanzinstitute bemühen sich, die Antragsstrecken für die Darlehnsbeantragung dahingehend zu optimieren, dass sie auch mit dem mobilen Endgerät gut bedienbar sind. Die Online-Vergleichsportale werden bei den Bankkunden immer beliebter und die Banken versuchen sich darauf einzustellen. Kunden mit schnellem Internetzugang – ob nun mobile oder stationär – versuchen die besten Zinskonditionen herauszufinden. Damit geraten die Angebote der Hausbanken immer stärker aus dem Fokus der Verbraucher, nicht zuletzt aufgrund immer leistungsstärkeren Smartphones und Tablet-PCs.

 

Filed in: Allgemein

Leave a Reply

Submit Comment
© 2020 Kredite vergleichen. All rights reserved. XHTML / CSS Valid.